knitcode

Oder: „Über Geschmack lässt sich nicht streiten.“

Kurzbeschreibung
Knitcode steht im Zusammenhang mit der allgegenwärtigen Verschlüsselung von Informationen und bringt diesen Aspekt auf eine ästhetische Ebene. Durch den typografischen Code Binary kann die Designerin Text und Informationen so in Strickmuster umwandeln, dass sie im herkömmlichen Sinn nicht mehr lesbar sind. Die sinnlich und intellektuell wahrnehmbare Erscheinung ist das Ergebnis der Auslotung ornamentaler Lesbarkeit, dem Spannungsverhältnis von ästhetischer Wirkung und Bedeutungsebene. Durch die Rückbesinnung auf textile Fertigungstechnik und die Reflexion von aktuellen Kommunikationssystemen führt Knitcode zu einer Bedeutungsvermischung von Code, Schrift und Muster. Ein eindeutig lesbarer Text rückt ins Verborgene und wird ornamental. Die Verschlüsselung wird ästhetisiert. Die verborgene Information ist ebenso pathetisches Geheimnis wie technischer Effekt und kann gleichzeitig sinnlich und intellektuell wahrgenommen werden. Das Ergebnis ist ein ausgewogenes Verhältnis von Ästhetik und Bedeutung.

Besonderes
Der technische Zusammenhang zwischen der Herstellung textiler Flächen und digitaler Datenverarbeitung ist Anhaltspunkt zur Lösung der Frage nach zeitgenössischen Mustern mit Bedeutung. Die Digitalisierung des typografischen Codes Binary als Font vereinfacht den Input(Text)-Output(Muster)-Vorgang, somit die Erstellung, Variierung und Festlegung der Strickmuster.
Der Trend nach individualisierten Produkten, nach der Bestättigung eigener Subjektivität, findet sich im Menschenbild, das durch Knitcode vertreten wird, wieder. Jede Person wird als selbstständiges, intellektuell aktives Subjekt wahrgenommen. Der Verbraucher wird über einen Fragebogen einbezogen, mit seinen Gefühlen, Gedanken und Vorlieben. Informationen werden privatisiert, dekorative Produkte personalisiert.
Die starke Individualisierung der Designs erzeugt eine Kollektion, die den gewohnt einheitlichen Charakter aufbricht. Die Zusammengehörigkeit liegt mehr auf der systemischen Ebene als auf der ästhetischen.

© 2011

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s